Aktuell Detail

Naturstein entdecken: Theumaer Fruchtschiefer

Theumaer Fruchtschiefer ist ein Quarzschiefer. Das einheimische Material  wird in Theuma im sächsischen Vogtland (in der Nähe von Plauen) abgebaut. Theumaer Schiefer ist blaugrau mit silbrigem Glanz und dunklen Einlagerungen. Diese mineralischen Einlagerungen verleihen ihm nicht nur seine unverwechselbare Optik, sondern sind auch für die Namensgebung verantwortlich. Ihre Form erinnert an Getreidekörner – also Feldfrüchte – wodurch die Bezeichnung Fruchtschiefer zustande kam.

Theumaer Fruchtschiefer entstand vor über  400 Millionen Jahren durch magmatische Gesteinseinschlüsse im Gebirge.

Das Erscheinungsbild des Schiefers hängt vor allem von der Art der Oberflächenbearbeitung ab. Hier gibt es zahlreiche Möglichkeiten, wie Schleifen, Spalten, Flammen, Bürsten oder Riffeln um dem Erscheinungsbild einen besonderen Akzent zu verleihen.

Theumaer Fruchtschiefer zeichnet sich durch eine hohe Biegezug-Belastbarkeit,  Druckfestigkeit und Frostbeständigkeit, sowie eine  geringe Wasseraufnahme aus. Daher ist der Schiefer gleichermaßen für den Innen- und Außenbereich geeignet.

So lassen sich aus Theumaer Fruchtschiefer beispielsweise 

+ Treppen

+ Fensterbänke

+ Bodenbeläge

+ Terassen

+ Sockel-, Kamin-  und Säulenverkleidungen

+ Grabmale

und vieles mehr fertigen.

Besuchen Sie unsere Musterausstellung und überzeugen Sie sich selbst von der ansprechenden Optik und den zahlreichen Anwendungsmöglichkeiten des Theumaer Fruchtschiefer. Wir beraten Sie gern ausführlich, vereinbaren Sie einfach einen Termin unter: Tel. 037296/1850